Ka­li­ko, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Kaliko

Rechtschreibung

Worttrennung
Ka|li|ko

Bedeutung

feines, dichtes Baumwollgewebe (besonders für Bucheinbände)

Herkunft

französisch-niederländisch; nach der ostindischen Stadt Kalikut = Kalkutta

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Kaliko die Kalikos
Genitiv des Kalikos der Kalikos
Dativ dem Kaliko den Kalikos
Akkusativ den Kaliko die Kalikos
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?