Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Ka­len­da­ri­um, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Ka|len|da|ri|um

Bedeutungsübersicht

  1. [offizielles, von den Bistümern herausgegebenes] Verzeichnis der kirchlichen Gedenk- und Festtage
  2. Verzeichnis der Tage des Jahres, das je nach Art des Kalenders nach Wochen, Monaten o. Ä. gegliedert oder den einzelnen Tagen nach eingeteilt ist
  3. (im alten Rom) Verzeichnis der am Ersten des Monats fälligen Zinsen, Schulden

Aussprache

Betonung: Kalendarium
Anzeige

Herkunft

mittellateinisch kalendarium < spätlateinisch calendarium = Schuldregister der Geldverleiher, zu: Calendae, Kalender

Grammatik

das Kalendarium; Genitiv: des Kalendariums, Plural: die Kalendarien
 SingularPlural
Nominativdas Kalendariumdie Kalendarien
Genitivdes Kalendariumsder Kalendarien
Dativdem Kalendariumden Kalendarien
Akkusativdas Kalendariumdie Kalendarien

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. [offizielles, von den Bistümern herausgegebenes] Verzeichnis der kirchlichen Gedenk- und Festtage
  2. Verzeichnis der Tage des Jahres, das je nach Art des Kalenders nach Wochen, Monaten o. Ä. gegliedert oder den einzelnen Tagen nach eingeteilt ist

    Beispiel

    ein Kunstkalender mit dreisprachigem Kalendarium
  3. (im alten Rom) Verzeichnis der am Ersten des Monats fälligen Zinsen, Schulden
Anzeige

Blättern