Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Jagd, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Jagd

Bedeutungsübersicht

    1. das Aufspüren, Verfolgen, Erlegen oder Fangen von Wild
    2. [gesellige] Veranstaltung, bei der eine Gruppe von Jägern auf bestimmtes Wild jagt
  1. Jagdgesellschaft
  2. [Wald]revier mit zugehörigem Wildbestand
  3. Verfolgung, um jemanden zu ergreifen oder etwas zu erlangen

Synonyme zu Jagd

Aussprache

Betonung: Jagd
Lautschrift: [jaːkt] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch jaget, jagāt, zu jagen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Jagddie Jagden
Genitivder Jagdder Jagden
Dativder Jagdden Jagden
Akkusativdie Jagddie Jagden

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Jagd - Künstlerische Darstellung einer Jagd (von G. Courbet)
      Künstlerische Darstellung einer Jagd (von G. Courbet) - © Directmedia Publishing, Berlin
      das Aufspüren, Verfolgen, Erlegen oder Fangen von Wild

      Beispiele

      • die Jagd auf Hasen
      • auf ein Wild Jagd machen (es jagen)
      • auf der Jagd sein (zum Jagen unterwegs sein)
      • auf die Jagd (jagen) gehen
      • sie waren auf der Jagd nach Wildenten
      • <in übertragener Bedeutung>: Wölfe gehen meist nachts auf [die] Jagd

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • die hohe Jagd (Jägersprache: 1. die Jagd auf Rot-, Dam-, Stein-, Muffel-, Gams-, Schwarz- und Auerwild sowie auf Bär, Wolf und Luchs. 2. Hochwild; ursprüngliche Bezeichnung für das jagdbare Wild, das den Fürsten und adligen Herren vorbehalten war, im Gegensatz zum Wild der niederen Jagd, das nach herrschaftlicher Genehmigung auch von den niederen Schichten gejagt werden durfte; nach Aufhebung der alten Jagdrechte wurden Damwild und Fasan dem Hochwild hinzugezählt.)
      • die niedere Jagd (Jägersprache: die Jagd auf Rehwild, Hasen, Kaninchen, Murmeltiere, Füchse, Dachse, kleineres Haarraubwild, Flugwild [außer Auerwild] und Robben)
    2. [gesellige] Veranstaltung, bei der eine Gruppe von Jägern auf bestimmtes Wild jagt

      Beispiele

      • die Jagd beginnt, ist eröffnet
      • jemanden zur Jagd einladen
  1. Jagdgesellschaft

    Beispiel

    die Jagd bricht auf, reitet vorüber
  2. [Wald]revier mit zugehörigem Wildbestand

    Beispiele

    • eine Jagd pachten
    • er ist, befindet sich auf seiner Jagd
    • zu dieser Jagd gehören auch einige fischreiche Gewässer
  3. Verfolgung, um jemanden zu ergreifen oder etwas zu erlangen

    Beispiele

    • die Jagd auf einen, nach einem Verbrecher
    • Jagd auf jemanden machen (jemanden verfolgen)
    • <in übertragener Bedeutung>: die Jagd nach Glück, Geld, Besitz, Erfolg

Blättern