In­ves­ti­tur, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Investitur

Rechtschreibung

Worttrennung
In|ves|ti|tur

Bedeutungen (2)

  1. Einweisung, Einsetzung in ein [geistliches] Amt
    Beispiele
    • die Investitur des Pfarrers in der katholischen Kirche
    • die Investitur eines Universitätsrektors
  2. (in Frankreich) Bestätigung des Ministerpräsidenten durch die Nationalversammlung

Herkunft

mittellateinisch investitura = Einsetzung in ein Amt, eigentlich = Einkleidung, zu: investire, investieren

Grammatik

die Investitur; Genitiv: der Investitur, Plural: die Investituren

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?