In­tel­li­genz, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Intelligenz

Rechtschreibung

Worttrennung
In|tel|li|genz

Bedeutungen (3)

  1. Fähigkeit [des Menschen], abstrakt und vernünftig zu denken und daraus zweckvolles Handeln abzuleiten
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • ein Mensch von großer, überragender Intelligenz
    • er hat technische, politische Intelligenz
    • jemandes Intelligenz testen
    • das ist keine Frage der Intelligenz, sondern der Motivation
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 emotionale Intelligenz (Fähigkeit des Menschen, Gefühle zu erkennen und mit dem Verstand zu kontrollieren)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (EDV) künstliche Intelligenz (Fähigkeit bestimmter Computerprogramme, menschliche Intelligenz nachzuahmen); Abkürzung: KI
  2. Gesamtheit der Intellektuellen, Schicht der wissenschaftlich Gebildeten
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • er gehört der Intelligenz an
    • die deutsche Intelligenz
  3. vernunftbegabtes Wesen; intelligentes Lebewesen
    Gebrauch
    veraltend
    Grammatik
    meist im Plural
    Beispiel
    • außerirdische Intelligenzen

Herkunft

lateinisch intelligentia, intellegentia

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Intelligenz
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?