In­tel­lec­tus ar­che­ty­pus, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
Scholastik
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Intellectus archetypus

Rechtschreibung

Worttrennung
In|tel|lec|tus ar|che|ty|pus

Bedeutung

das Urbild prägendes, göttliches, schauend-schaffendes Denken im Unterschied zum menschlichen, diskursiven Denken

Herkunft

lateinisch; griechisch-lateinisch; „urbildlicher Verstand“

Grammatik

der Intellectus archetypus; Genitiv: des Intellectus archetypus

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?