Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

In­sub­or­di­na­ti­on, die

Wortart: Substantiv, feminin
Gebrauch: bildungssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: In|sub|or|di|na|ti|on

Bedeutungsübersicht

Ungehorsam, Verweigerung des Gehorsams gegenüber [militärischen] Vorgesetzten; mangelnde Unterordnung

Synonyme zu Insubordination

Ungehorsam; Aufsässigkeit, Eigensinn, Frechheit, Protest, Trotz, Unart, Ungezogenheit, Weigerung, Widerborstigkeit, Widersetzlichkeit, Widerspenstigkeit, Widerstand, Widerstreben; (gehoben) Aufbegehren, Ungebärdigkeit; (bildungssprachlich) Rebellion, Renitenz; (umgangssprachlich) Dickköpfigkeit, Kratzbürstigkeit; (oft scherzhaft oder ironisch) Unbotmäßigkeit; (landschaftlich) Aufmüpfigkeit

Aussprache

Insubordination🔉, auch: [ˈɪn…] 🔉

Herkunft

aus lateinisch in- = un- und Subordination

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Insubordinationdie Insubordinationen
Genitivder Insubordinationder Insubordinationen
Dativder Insubordinationden Insubordinationen
Akkusativdie Insubordinationdie Insubordinationen

Blättern