Hort, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Hort

Rechtschreibung

Worttrennung
Hort

Bedeutungen (3)

  1. Herkunft
    mittelhochdeutsch, althochdeutsch hort, eigentlich = Bedecktes, Verborgenes
    Gebrauch
    dichterisch
    Beispiel
    • der Hort der Nibelungen
    1. Ort, Institution, Person, die einem Bedürftigen, Schwachen oder einem geistigen Gut o. Ä. einen besonderen Schutz gewährt
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • die Kirche sollte ein Hort der Bedrängten und Verfolgten sein
    2. Stätte, an der etwas in besonderem Maße praktiziert wird
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • ein Hort des Lasters
  2. Hort - Kinder in einem Hort
    Kinder in einem Hort - © emese73 - Fotolia.com

Grammatik

der Hort; Genitiv: des Hort[e]s, Plural: die Horte

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Hort
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?