Hin­ter­las­sen­schaft, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Hinterlassenschaft

Rechtschreibung

Worttrennung
Hin|ter|las|sen|schaft

Bedeutungen (2)

  1. von einem Verstorbenen (z. B. als Vermächtnis, Erbe) Hinterlassenes
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemandes Hinterlassenschaft antreten (1. jemandes Erbschaft antreten. 2. umgangssprachlich scherzhaft; die von jemandem verlassene Stelle, zurückgelassene unvollendete Arbeit o. Ä. übernehmen.)
  2. beim Verlassen eines Ortes Zurückgelassenes; Hinterlassenes
    Beispiele
    • in dieser fruchtbaren Landschaft finden sich Hinterlassenschaften aus frühgeschichtlicher Zeit
    • der Campingplatz war übersät mit den Hinterlassenschaften früherer Camper
    • Hundebesitzer müssen die Hinterlassenschaft (verhüllend; den Kot) ihres Hundes beseitigen

Grammatik

die Hinterlassenschaft; Genitiv: der Hinterlassenschaft, Plural: die Hinterlassenschaften

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?