Hin­ter­bein, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Hinterbein

Rechtschreibung

Worttrennung
Hin|ter|bein

Bedeutung

eins der beiden hinteren Beine (bei Tieren)

Beispiel
  • der Hund hebt an jedem Baum das Hinterbein
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • sich auf die Hinterbeine stellen/setzen (1. umgangssprachlich; sich wehren, sich widersetzen, sich sträuben, Widerstand leisten. 2. sich Mühe geben, sich anstrengen: wenn er versetzt werden will, muss er sich auf die Hinterbeine setzen; übertragen von der Verteidigungs- bzw. Angriffsstellung vierbeiniger Tiere wie z. B. des Pferds oder des Bären.)
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?