Heu­ler, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Heuler

Rechtschreibung

Worttrennung
Heu|ler

Bedeutungen (4)

  1. von der Mutter nicht angenommener junger Seehund
    Herkunft
    nach dem klagenden Ruf, den die Jungtiere von sich geben
  2. kleinerer Feuerwerkskörper, der einen Heul- oder Pfeifton von sich gibt
  3. ausgezeichnete, tolle, erfolgreiche Sache
    Gebrauch
    salopp veraltend
    Beispiel
    • das ist ja ein Heuler!
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • der letzte Heuler sein (salopp veraltend: 1. jemand, etwas besonders Tolles, Großartiges, Anerkennenswertes sein: die neue Platte von den Stones ist der letzte Heuler!. 2. jemand, etwas besonders Schlechtes, Enttäuschendes, Ärgerliches sein: das Buch kannste vergessen – der letzte Heuler, sag ich dir!.)
  4. einzelner Heulton
    Gebrauch
    umgangssprachlich
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?