Heim­chen, das

Wortart INFO
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Heim|chen

Bedeutungen (2)

Info
  1. gelblich braune Grille, die sich im Dunkeln in warmen Räumen oder auch im Freien durch lautes Zirpen bemerkbar macht
    Heimchen
    © Heike Möller, Rödental
  2. unscheinbare, unauffällige, unbedeutende Frau
    Gebrauch
    umgangssprachlich abwertend
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • Heimchen am Herd[e] (eine naive, nicht emanzipierte Frau, die sich mit ihrer Rolle als Hausfrau und Ehefrau zufriedengibt; nach dem übersetzten Titel der Erzählung von Ch. Dickens [1812–1870] „Cricket on the hearth“)

Synonyme zu Heimchen

Info

Herkunft

Info

wahrscheinlich Verkleinerungsform zu mittelhochdeutsch heime, althochdeutsch heimo = Hausgrille oder verdunkelte Zusammensetzung, vgl. mittelhochdeutsch heimamuch, umgestellt aus: mūcheime, althochdeutsch mūhheimo (1. Bestandteil wohl zu gotisch mūka- „sanft“)

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativdas Heimchendie Heimchen
Genitivdes Heimchensder Heimchen
Dativdem Heimchenden Heimchen
Akkusativdas Heimchendie Heimchen

Aussprache

Info
Betonung
Heimchen