Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Hei­del­bee­re, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Hei|del|bee|re

Bedeutungsübersicht

  1. (zu den Heidekrautgewächsen gehörender, in Wäldern und Heiden wachsender) Zwergstrauch mit kleinen, eiförmigen, fein gesägten Blättern und blauschwarzen Beeren, die zu Saft, Kompott, Marmelade o. Ä. verarbeitet werden
  2. Frucht der Heidelbeere

Synonyme zu Heidelbeere

Blaubeere; (bayrisch, österreichisch) Schwarzbeere; (landschaftlich) Mollbeere, Waldbeere

Aussprache

Betonung: Heidelbeere🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch heidelber, zu älter mittelhochdeutsch heitber, althochdeutsch heitperi = auf der Heide wachsende Beere

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Heidelbeeredie Heidelbeeren
Genitivder Heidelbeereder Heidelbeeren
Dativder Heidelbeereden Heidelbeeren
Akkusativdie Heidelbeeredie Heidelbeeren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Heidelbeere
    © Bibliographisches Institut, Berlin
    (zu den Heidekrautgewächsen gehörender, in Wäldern und Heiden 1 wachsender) Zwergstrauch mit kleinen, eiförmigen, fein gesägten Blättern und blauschwarzen Beeren, die zu Saft, Kompott, Marmelade o. Ä. verarbeitet werden
  2. Heidelbeere
    © Bibliographisches Institut, Berlin/Archiv Waldmann
    Frucht der Heidelbeere (1)

    Beispiel

    Heidelbeeren pflücken

Blättern