Haut­gout, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[oˈɡuː]

Rechtschreibung

Worttrennung
Haut|gout

Bedeutung

eigentümlich scharfer, würziger Geschmack und Geruch, den das Fleisch [von Wild] nach dem Abhängen annimmt

Beispiele
  • der leichte Hautgout des Hirschbratens
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ihn umgibt der Hautgout der Halbwelt

Herkunft

französisch haut-goût, zu: haut = hoch, stark (< lateinisch altus) und goût, Gout

Grammatik

der Hautgout; Genitiv: des Hautgouts

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?