Haus­na­me, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Hausname

Rechtschreibung

Worttrennung
Haus|na|me

Bedeutungen (2)

  1. Name für eine Wohn- oder Siedlungsstätte, z. B. einen Bauernhof
    Beispiel
    • viele Hausnamen wurden überliefert
  2. Name zur Kennzeichnung eines privaten oder öffentlichen Gebäudes
    Beispiel
    • „Chilehaus“ ist einer der bekanntesten Hausnamen in Hamburg
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion.