Hand­tuch, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Handtuch

Rechtschreibung

Worttrennung
Hand|tuch

Bedeutungen (2)

  1. aus einem Baumwollstoff, besonders aus Frottee oder aus Halbleinen hergestelltes [schmales, längliches] Tuch von unterschiedlicher Größe zum Abtrocknen
    Handtuch - Ein zusammengefaltetes Handtuch
    Ein zusammengefaltetes Handtuch - © shutterstock.com/Nitr
    Beispiele
    • ein frisches, gebrauchtes, weiches Handtuch
    • das blaue Handtuch ist für die Hände
    • die Handtücher wechseln
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • schmales Handtuch (umgangssprachlich scherzhaft: sehr schmaler, schlankwüchsiger Mensch)
    • das Handtuch werfen/schmeißen (1. Boxen; [als Sekundant] die Aufgabe eines Kampfes signalisieren, indem man das Handtuch oder den Schwamm in den Ring wirft. 2. umgangssprachlich; resignierend aufgeben: weil die Mannschaft nicht geschlossen hinter ihm stand, warf der Trainer das Handtuch.)
    1. Fläche, die im Verhältnis zu ihrer Länge sehr schmal ist
      Gebrauch
      umgangssprachlich veraltend
      Beispiel
      • auf diesem Handtuch können wir kein Haus bauen
    2. Raum, der im Verhältnis zu seiner Länge sehr schmal ist
      Gebrauch
      umgangssprachlich veraltet
      Beispiel
      • dieses Handtuch eignet sich nicht als Kinderzimmer

Herkunft

mittelhochdeutsch hanttuoch, althochdeutsch hantuh

Grammatik

das 〈Plural: Handtücher〉

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?