Ha­men, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Hamen

Rechtschreibung

Worttrennung
Ha|men

Bedeutungen (3)

    1. großes [beutelförmiges] Fangnetz
      Herkunft
      mittelhochdeutsch hame, althochdeutsch hamo, vielleicht identisch mit mittelhochdeutsch hame, althochdeutsch hamo, hämisch
      Gebrauch
      Fachsprache
    2. [kleines, mit einem Stiel, Griff versehenes] Handnetz zum Fischen
      Herkunft
      mittelhochdeutsch hame, althochdeutsch hamo, vielleicht identisch mit mittelhochdeutsch hame, althochdeutsch hamo, hämisch
      Gebrauch
      Fachsprache
  1. Angelhaken [aus Zinn oder Messing in Form eines Fisches]
    Herkunft
    mittelhochdeutsch ham(e), althochdeutsch hamo, eigentlich = Sichbiegendes, vielleicht zu: hamal (Hammel) oder < lateinisch hamus = (Angel)haken
    Gebrauch
    selten
  2. Herkunft
    Herkunft ungeklärt
    Gebrauch
    landschaftlich

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Hamen die Hamen
Genitiv des Hamens der Hamen
Dativ dem Hamen den Hamen
Akkusativ den Hamen die Hamen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?