Ha­der, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Hader
Wort mit gleicher Schreibung
Hader (Substantiv, maskulin)

Rechtschreibung

Worttrennung
Ha|der

Bedeutungen (2)

  1. Stoffrest, -abfall; Lumpen
    Gebrauch
    süddeutsch, österreichisch
  2. Scheuer-, Putzlappen
    Gebrauch
    ostmitteldeutsch, österreichisch

Herkunft

mittelhochdeutsch hader, althochdeutsch hadara, vielleicht zu einem Wort mit der Bedeutung „(Ziegen)junges“ und ursprünglich = Kleidungsstück aus Ziegenfell; Kleidung aus (Ziegen)fell galt als weniger wertvoll als diejenige aus Tuch

Grammatik

der Hader; Genitiv: des Haders, Plural: die Hadern (meist im Plural)

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?