Gym­na­si­um, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Gymnasium
Lautschrift
🔉[ɡʏmˈnaːzi̯ʊm]

Rechtschreibung

Worttrennung
Gym|na|si|um

Bedeutungen (2)

    1. zur Hochschulreife führende höhere Schule
      Kurzwort
      Gymi
      Beispiele
      • ein humanistisches, altsprachliches, neusprachliches, mathematisch-naturwissenschaftliches, musisches Gymnasium
      • das Gymnasium besuchen
      • zum, aufs Gymnasium gehen
    2. Gebäude, in dem sich ein Gymnasium (1a) befindet
  1. im Altertum, besonders in Griechenland, Übungs- und Wettkampfanlage zur körperlichen Ertüchtigung der Jugend

Synonyme zu Gymnasium

Herkunft

lateinisch gymnasium < griechisch gymnásion, Sportstätte, wo mit nacktem Körper geturnt wird, zu: gymnázesthai = mit nacktem Körper Leibesübungen machen, zu: gymnós = nackt; dann auch = Versammlungsstätte der Philosophen und Sophisten

Grammatik

Singular Plural
Nominativ das Gymnasium die Gymnasien
Genitiv des Gymnasiums der Gymnasien
Dativ dem Gymnasium den Gymnasien
Akkusativ das Gymnasium die Gymnasien

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Gymnasium

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen