Guil­loche, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[ɡiˈjɔʃ]
🔉[ɡɪlˈjɔʃ]
österreichisch:
🔉[ɡui̯ˈjoːʃ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Guil|loche

Bedeutungen (2)

  1. Zeichnung verschlungener Linien auf Wertpapieren oder zur Verzierung auf Metall, Elfenbein und Holz
  2. Werkzeug zum Anbringen verschlungener [Verzierungs]linien

Herkunft

französisch guilloche = Grabstichel, zu: guillocher = mit verschlungenen Windungen verzieren

Grammatik

die Guilloche; Genitiv: der Guilloche, Plural: die Guillochen […ʃn̩]

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?