Gül­le, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Gülle

Rechtschreibung

Worttrennung
Gül|le

Bedeutungen (2)

    1. flüssiger Stalldünger, der sich aus Jauche, Kot, eventuell Wasser sowie Resten von Einstreu und Futter zusammensetzt
    2. Gebrauch
      südwestdeutsch, schweizerisch, österreichisch
  1. etwas, was als schlecht, ärgerlich o. ä. empfunden, angesehen wird
    Gebrauch
    südwestdeutsch umgangssprachlich abwertend

Herkunft

mittelhochdeutsch gülle = Pfütze

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?