Greif, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Greif

Rechtschreibung

Worttrennung
Greif

Bedeutungen (2)

  1. (früher häufig als Wappentier verwendetes) geflügeltes Fabeltier mit dem Kopf [und den Krallen] eines Adlers und dem Körper eines Löwen
    Herkunft
    mittelhochdeutsch grīf(e) < althochdeutsch grīf(a) < spätlateinisch gryphus < lateinisch grypus, gryps < griechisch grýps, zu: grypós = gekrümmt (wie eine Habichtsnase), krummnasig

Grammatik

der Greif; Genitiv: des Greif[e]s und Greifen, Greife[n]

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?