Gout, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
[ɡuː]

Rechtschreibung

Worttrennung
Gout

Bedeutungen (2)

  1. jemandes persönlicher Geschmack
    Gebrauch
    bildungssprachlich veraltend
    Beispiel
    • etwas ist nicht nach jemandes Gout
  2. Gebrauch
    schweizerisch
    Beispiele
    • Lakritze ist nicht jedermanns Gout
    • nach einem runderen Gout suchen

Synonyme zu Gout

Herkunft

französisch goût < lateinisch gustus = das Kosten

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?