Gou­ache, eingedeutscht Gu­asch, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
österreichisch und fachsprachlich nur so
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉 🔉[ɡu̯a(ː)ʃ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Gou|ache, Gu|asch

Bedeutungen (2)

  1. deckende Malerei mit Wasserfarben in Verbindung mit Bindemitteln und Deckweiß, deren dicker Farbauftrag nach dem Trocknen eine dem Pastell ähnliche Wirkung ergibt
    Grammatik
    ohne Plural
  2. Bild in der Technik der Gouache (1)

Herkunft

französisch gouache < italienisch guazzo, eigentlich = Wasserlache < lateinisch aquatio = das Wasserholen

Grammatik

die Gouache; Genitiv: der Gouache, Plural: die Gouachen oder die Guasch; Genitiv: der Guasch, Plural: die Guaschen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?