Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen

Göt­ze, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Götze

Rechtschreibung

Worttrennung
Göt|ze

Bedeutungen (2)

  1. etwas [bildlich Dargestelltes] (Gegenstand, Wesen o. Ä.), was als Gott (2) verehrt wird
    Beispiele
    • heidnische Götzen
    • ein Götze aus Gold
    • Götzen anbeten, verehren
    • einem Götzen opfern
  2. Person oder Sache, die zu jemandes Lebensinhalt wird, von der sich jemand sklavisch abhängig macht, obwohl sie es nicht wert ist
    Gebrauch
    gehoben abwertend
    Beispiel
    • Profit und Konsum sind die Götzen der modernen Gesellschaft

Herkunft

mittelhochdeutsch götz = Heiligenbild; bei Luther dann = falscher Gott; eigentlich = Koseform von Gott

Grammatik

der Götze; Genitiv: des Götzen, Plural: die Götzen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen