Gly­ze­rin, Gly­ce­rin, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
Chemie
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Glyzerin
Glycerin

Rechtschreibung

Worttrennung
Gly|ze|rin, Gly|ce|rin

Bedeutung

dreiwertiger, farbloser, sirupartiger Alkohol, der in allen natürlichen Fetten enthalten ist und z. B. zur Herstellung von Sprengstoff, von Cremes und Salben, von Farbstoffen u. a. verwendet wird

Herkunft

französisch glycérine, gebildet von dem französischen Chemiker M. E. Chevreul (1786–1889) zu griechisch glykerós = süß, zu: glykýs = süß

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?