Gla­mour, der oder das

Wortart:
Substantiv, maskulin, oder Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[ˈɡlæmɐ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Gla|mour

Bedeutung

blendender, betörender Glanz [dem gelegentlich etwas Künstliches anhaftet]

Beispiel
  • Glamour und Theatralik; Hollywoods Glamour bröckelt ab

Herkunft

englisch glamour, eigentlich = Glanz, aus dem Schottischen, ursprünglich = Magie, Zauberspruch

Grammatik

der oder das Glamour; Genitiv: des Glamours

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?