Gip­fel, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░
Wort mit gleicher Schreibung
Gipfel (Substantiv, maskulin)

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Gip|fel

Bedeutungen (3)

Info
    1. höchste Spitze eines [steil emporragenden, hohen] Berges
      Herkunft
      spätmittelhochdeutsch gipfel, güpfel, Herkunft ungeklärt
      Beispiele
      • steile, bewaldete, schneebedeckte Gipfel
      • der Gipfel lag im Nebel
      • einen Gipfel besteigen, bezwingen
      • den Gipfel erreichen
      • auf dem Gipfel rasten
      • sie mussten unter dem Gipfel aufgeben
    2. Wipfel
      Herkunft
      spätmittelhochdeutsch gipfel, güpfel, Herkunft ungeklärt
      Gebrauch
      veraltend, noch landschaftlich
      Beispiel
      • der Sturm hat die Gipfel [mehrerer Bäume] geknickt
  1. höchstes denkbares, erreichbares Maß von etwas; das Äußerste; Höhepunkt
    Herkunft
    spätmittelhochdeutsch gipfel, güpfel, Herkunft ungeklärt
    Beispiele
    • der Gipfel des Glücks, der Geschmacklosigkeit
    • die Ausgelassenheit erreichte ihren Gipfel um Mitternacht
    • er war auf dem Gipfel der Macht, des Ruhms angelangt
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • das ist [doch] der Gipfel! (umgangssprachlich: das ist unerhört, empörend)
  2. Herkunft
    nach englisch summit
    Gebrauch
    Politikjargon
    Kurzform für
    Gipfeltreffen
    Gipfelkonferenz

Synonyme zu Gipfel

Info

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativder Gipfeldie Gipfel
Genitivdes Gipfelsder Gipfel
Dativdem Gipfelden Gipfeln
Akkusativden Gipfeldie Gipfel

Aussprache

Info
Betonung
🔉Gipfel

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Gipfel