Ge­wit­ter, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Gewitter

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|wit|ter

Bedeutung

mit Blitzen, Donner [und Regen o. Ä.] verbundenes Unwetter

Beispiele
  • ein schweres, heftiges, nächtliches Gewitter
  • ein Gewitter zieht [her]auf, liegt in der Luft, ist im Anzug, braut sich zusammen, bricht los, entlädt sich, geht über der Stadt nieder, zieht vorüber
  • der Streit wirkte wie ein reinigendes Gewitter
  • es gibt heute bestimmt noch ein Gewitter
  • die Strandgäste flüchteten vor dem Gewitter
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 das häusliche Gewitter (der Streit) hat sich ausgetobt

Synonyme zu Gewitter

Herkunft

mittelhochdeutsch gewiter(e), althochdeutsch giwitiri, ursprünglich = Witterung, Wetter, Kollektivbildung zu Wetter

Grammatik

das Gewitter; Genitiv: des Gewitters, Plural: die Gewitter

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Gewitter
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?