Ge­we­be, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Gewebe

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|we|be

Bedeutungen (2)

  1. in bestimmter Weise gewebter, aus sich kreuzenden Fäden bestehender Stoff
    Beispiele
    • ein feines, grobes, festes, synthetisches Gewebe
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sich im Gewebe (Netz) seiner Lügen verstricken
  2. Verband von Zellen annähernd gleicher Bauart und gleicher Funktion
    Gebrauch
    Biologie, Medizin
    Beispiele
    • pflanzliches, tierisches, gesundes Gewebe
    • Gewebe verpflanzen, untersuchen
    • krankes Gewebe wegschneiden

Herkunft

mittelhochdeutsch gewebe, althochdeutsch giweb(i), zu weben

Grammatik

das Gewebe; Genitiv: des Gewebes, Plural: die Gewebe

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Gewebe
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?