Ge­vö­gel, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Gevögel

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|vö|gel

Bedeutungen (2)

  1. verschiedene, nicht näher charakterisierte Vögel
    Herkunft
    mittelhochdeutsch gevügele, althochdeutsch gifugili, Kollektivbildung zu Vogel
    Beispiel
    • Käfige mit allerlei Gevögel und Getier
  2. [dauerndes] Koitieren, [häufiger] Geschlechtsverkehr
    Herkunft
    zu vögeln
    Gebrauch
    salopp

Grammatik

das Gevögel; Genitiv: des Gevögels

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?