oder

Ge­stell, das

Wortart INFO
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Ge|stell

Bedeutungen (5)

Info
  1. Aufbau aus Stangen, Brettern o. Ä., auf den etwas gestellt oder gelegt werden kann
    Beispiel
    • die Flaschen liegen auf einem Gestell
  2. Unterbau, fester Rahmen (z. B. einer Maschine, eines Apparats)
    Beispiele
    • das Gestell des Bettes ist aus Messing
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (salopp) zieh dein Gestell ein! (nimm deine Beine weg!)
  3. Person mit einem dürren Körper
    Gebrauch
    salopp, oft abwertend
  4. schneisenartig ausgehauenes Waldstück
    Gebrauch
    Jägersprache
  5. Kurzform für
    Brillengestell

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch gestelle = Gestell, Aufbau; Gestalt, althochdeutsch gistelli = Gestell; Lage, Standort, eigentlich = Zusammengestelltes, zu Stall, heute auf stellen bezogen

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ das Gestell die Gestelle
Genitiv des Gestelles, Gestells der Gestelle
Dativ dem Gestell den Gestellen
Akkusativ das Gestell die Gestelle

Aussprache

Info
Betonung
🔉Gestell

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder