Ge­sprächs­be­darf, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Gesprächsbedarf

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|sprächs|be|darf

Bedeutung

Notwendigkeit, Wunsch, ein Gespräch (1) zu führen, über etwas [Streitiges, Ungeklärtes] zu diskutieren

Beispiele
  • beim/zum Thema Bebauungsplan besteht Gesprächsbedarf
  • hier gibt es noch viel Gesprächsbedarf
  • Gesprächsbedarf haben, sehen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Gesprächsbedarf
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?