Ge­scha­cher, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
umgangssprachlich abwertend, oft als diskriminierend empfunden
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Geschacher

Besonderer Hinweis

Im Abschnitt „Bedeutung“ finden Sie einen besonderen Hinweis zum Gebrauch dieses Wortes.

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|scha|cher

Bedeutung

[dauerndes] Schachern

Beispiel
  • das ständige unwürdige Geschacher um die Mandate
💡

Besonderer Hinweis

Das Verb schachern sowie seine Ableitungen und Zusammensetzungen sind zum Teil mit antisemitischen Vorstellungen verbunden. Sie werden häufig als diskriminierend empfunden und sollten deshalb im öffentlichen Sprachgebrauch vermieden werden.

Grammatik

das Geschacher; Genitiv: des Geschachers

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?