Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Geist, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Wort mit gleicher Schreibung: Geist (Substantiv, maskulin)
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Geist

Bedeutungsübersicht

    1. Mensch im Hinblick auf seine geistigen Eigenschaften
    2. durch bestimmte Eigenschaften des Wirkens oder Sichverhaltens charakterisierter Mensch
  1. geistige Wesenheit
  2. Gespenst, Spukgestalt

Synonyme zu Geist

Aussprache

Betonung: Geist🔉

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Geistdie Geister
Genitivdes Geistes, Geistsder Geister
Dativdem Geistden Geistern
Akkusativden Geistdie Geister

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Mensch im Hinblick auf seine geistigen Eigenschaften

      Beispiele

      • sie ist ein schöpferischer, genialer Geist
      • er ist nur ein kleiner Geist
      • die führenden Geister unserer Zeit

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • hier/da scheiden sich die Geister (in diesem Punkt gehen die Meinungen auseinander)
      • große Geister stört das nicht (umgangssprachlich scherzhaft: das bringt mich nicht aus der Ruhe)
    2. durch bestimmte Eigenschaften des Wirkens oder Sichverhaltens charakterisierter Mensch

      Beispiele

      • sie ist der gute Geist unseres Hauses
      • das Kind ist wirklich ein unruhiger Geist

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      dienstbarer Geist (umgangssprachlich scherzhaft: Dienstbote, Dienstbotin; nach Hebräer 1, 14)
  1. geistige Wesenheit

    Beispiele

    • Gott ist Geist
    • (christliche Religion) der Heilige Geist (dritte Person der Dreieinigkeit)
    • der böse Geist (Teufel)
    • (gehoben) der Geist der Finsternis (Teufel)
  2. Geist - Geist und Geisterschiff
    Geist und Geisterschiff - © AlienCat - Fotolia.com
    Gespenst, Spukgestalt

    Beispiele

    • gute, böse Geister
    • ihm erschien der Geist des Toten
    • Geister beschwören
    • du siehst ja aus wie ein Geist (siehst ganz blass aus)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    von allen guten Geistern verlassen sein (umgangssprachlich: etwas völlig Unvernünftiges, Törichtes, Konfuses tun)

Blättern