Ge­fü­ge, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Gefüge
Lautschrift
[ɡəˈfyːɡə]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|fü|ge

Bedeutungen (2)

  1. Gesamtheit des [sachgerecht] Zusammengefügten
    Beispiele
    • das Gefüge der Balken
    • ein Gefüge aus Balken
  2. innerer Aufbau, Struktur, in sich zusammenhängende Gesamtheit mit einer bestimmten inneren Ordnung
    Beispiele
    • ein syntaktisches Gefüge
    • das wirtschaftliche, soziale Gefüge eines Staates
    • das Gefüge eines Metalls

Herkunft

zu fügen

Grammatik

das Gefüge; Genitiv: des Gefüges, Plural: die Gefüge

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?