Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ge­fähr­te, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: gehoben
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ge|fähr|te

Bedeutungsübersicht

jemand, der durch Freundschaft oder gleiche Lebensumstände mit jemandem verbunden ist; [begleitender] Freund, Kamerad

Beispiele

  • jemandes Gefährte sein
  • einen neuen Gefährten finden

Synonyme zu Gefährte und Gefährtin

Begleiter, Begleiterin, Freund, Freundin, Geselle, Gesellin, Getreuer, Getreue, Kamerad, Kameradin, Kompagnon, Vertrauter, Vertraute; (umgangssprachlich) Kumpan, Kumpanin; (salopp) Kumpel; (gehoben, oft scherzhaft) Intimus, Intima; (umgangssprachlich scherzhaft) Kumpelin, Kumpeline, Sozius, Sozia; (österreichisch umgangssprachlich) Haberer, Haberin; (österreichisch salopp) Schani; (süddeutsch, österreichisch und schweizerisch umgangssprachlich) Spezi; (berlinisch) Atze; (veraltend) Genosse, Genossin, Gespiele, Gespielin; (schweizerisch veraltend) Gespane, Gspänli; (bildungssprachlich veraltend) Konfident, Konfidentin; (landschaftlich veraltet) Spezial

Aussprache

Betonung: Gefährte
Lautschrift: [ɡəˈfɛːɐ̯tə]

Herkunft

mittelhochdeutsch geverte, althochdeutsch giferto, eigentlich = der mit einem zusammen fährt, reist

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Gefährtedie Gefährten
Genitivdes Gefährtender Gefährten
Dativdem Gefährtenden Gefährten
Akkusativden Gefährtendie Gefährten

Blättern