Gal­gen, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Galgen
Lautschrift
[ˈɡalɡn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
Gal|gen

Bedeutungen (2)

  1. aus einem oder mehreren Pfosten und darüberliegendem Querbalken bestehendes Gerüst zum Hängen eines zum Tode Verurteilten
    Beispiele
    • die Verräter wurden zum Tode am Galgen verurteilt
    • (umgangssprachlich) wenn du so weitermachst, endest du noch am Galgen (wirst du noch ein schlimmes Ende nehmen)
    • (umgangssprachlich) wer so etwas tut, ist reif für den Galgen (verdient, schwer bestraft zu werden)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemanden an den Galgen bringen (umgangssprachlich: jemanden anzeigen und dadurch bewirken, dass er bestraft wird)
  2. galgenähnliche Vorrichtung, an der etwas aufgehängt werden kann
    Beispiel
    • bei den Filmaufnahmen hängt das Mikrofon am Galgen (an einem schwenkbaren Arm über den Köpfen der Darsteller)

Herkunft

mittelhochdeutsch galge = Galgen, Kreuz, althochdeutsch galgo, eigentlich = Stange, Pfahl

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Galgen die Galgen
Genitiv des Galgens der Galgen
Dativ dem Galgen den Galgen
Akkusativ den Galgen die Galgen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?