Fut­ter, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Futter
Wort mit gleicher Schreibung
Futter (Substantiv, Neutrum)

Rechtschreibung

Worttrennung
Fut|ter

Bedeutungen (4)

  1. [dünnerer] Stoff oder Material auf der Innenseite von Kleidungsstücken, Schuhen, Lederwaren o. Ä.
    Beispiele
    • [ein] glänzendes Futter
    • der Briefumschlag hat graues Futter (ist innen mit grauem Seidenpapier ausgekleidet)
  2. Holzauskleidung der Laibung bei Türen und Fenstern
  3. Vorrichtung zum Einspannen des Werkstücks (z. B. bei Bohrmaschinen, Drehbänken)
    1. feuerfestes Material, mit dem Schmelzöfen ausgekleidet sind
    2. isolierendes Stoffmaterial, mit dem Feuerungsräume von Dampfkesseln ausgemauert sind

Herkunft

mittelhochdeutsch vuoter, althochdeutsch fuotar = Unterfutter, Futteral, eigentlich = schützende Hülle; Überzug

Grammatik

das Futter; Genitiv: des Futters, Plural: die Futter

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?