Fri­kas­see, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
Kochkunst
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Frikassee
Lautschrift
[frikaˈseː]

Rechtschreibung

Worttrennung
Fri|kas|see

Bedeutung

Gericht aus zerkleinertem hellem, gekochtem Fleisch in einer hellen, leicht säuerlichen Soße

Beispiele
  • ein Frikassee aus Hühnerfleisch
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (salopp, oft scherzhaft) ich mache Frikassee aus dir! (ich werde dich verprügeln, übel zurichten)

Herkunft

französisch fricassée, zu: fricasser, frikassieren

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?