Flor, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Flor
Wort mit gleicher Schreibung
Flor (Substantiv, maskulin)

Rechtschreibung

Worttrennung
Flor

Bedeutungen (2)

    1. feines, zartes, durchsichtiges Gewebe
      Beispiel
      • ein festliches Kleid aus Flor
    2. Kurzform für
      Trauerflor
  1. Gesamtheit der aufrecht stehenden Enden der [Stoff]fasern bei Samt, Plüsch und Teppichen
    Beispiel
    • ein Teppich mit dickem Flor

Herkunft

niederländisch floers, wohl < französisch velours, Velours

Grammatik

der Flor; Genitiv: des Flors, Plural: die Flore, selten: Flöre

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?