oder

Floh, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Floh

Bedeutungen (2)

Info
  1. sehr kleines, flügelloses, blutsaugendes Insekt, das sehr gut springen kann und auf Vögeln, Säugetieren und Menschen schmarotzt
    Floh
    © Carolina K Smith MD - Fotolia.com
    Herkunft
    mittelhochdeutsch vlō(ch), althochdeutsch flōh; schon früh an fliehen angelehnt im Sinne von „schnell entkommendes Tier“, wahrscheinlich aber verhüllend Entstellung oder Abwandlung des ursprünglichen Tiernamens
    Beispiele
    • einen Floh fangen
    • der Hund hat Flöhe
    • Flöhe knacken
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemandem einen Floh ins Ohr setzen (umgangssprachlich: jemandem einen Gedanken, einen Wunsch eingeben, der diesen dann nicht mehr ruhen lässt)
    • die Flöhe husten/niesen hören (umgangssprachlich spöttisch: schon aus den kleinsten Veränderungen etwas für die Zukunft erkennen wollen)
    • es ist schlimmer, [einen Sack (voll)] Flöhe zu hüten (Sack 1a)
  2. Geld
    Herkunft
    vielleicht nach einem Vergleich des schnellen Ausgebens von Geldmünzen mit dem Weghüpfen der Flöhe
    Gebrauch
    salopp
    Grammatik
    Pluraletantum
    Beispiel
    • keine Flöhe mehr haben

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ der Floh die Flöhe
Genitiv des Flohes, Flohs der Flöhe
Dativ dem Floh den Flöhen
Akkusativ den Floh die Flöhe

Aussprache

Info
Betonung
🔉Floh

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder