Flie­ge, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Fliege

Rechtschreibung

Worttrennung
Flie|ge

Bedeutungen (3)

  1. (in zahlreichen Arten vorkommendes) gedrungenes, kleines Insekt mit zwei Flügeln und kurzen Fühlern
    Fliege
    © Ismael M. Verdu - Fotolia.com
    Herkunft
    mittelhochdeutsch vliege, althochdeutsch fliege, eigentlich = die Fliegende
    Beispiele
    • eine lästige Fliege
    • die Fliegen summen
    • eine Fliege fangen
    • mit der [künstlichen] Fliege (einer Nachbildung der Fliege) angeln
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemanden stört die Fliege an der Wand (jemanden stört jede Kleinigkeit)
    • matt sein wie eine Fliege (umgangssprachlich: sehr erschöpft sein)
    • umfallen wie die Fliegen (umgangssprachlich: in großer Zahl sterben)
    • die Fliege machen (salopp: [schnell] weggehen; nach dem raschen Davonfliegen der Fliegen)
    • zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen (umgangssprachlich: einen doppelten Zweck auf einmal erreichen)
    • keiner Fliege etwas zuleide tun [können] (umgangssprachlich: sehr gutmütig sein und niemandem etwas zuleide tun [können])
    • sich über die Fliege an der Wand ärgern (sich über jede Kleinigkeit ärgern)
  2. als Querschleife gebundene Krawatte
    Fliege
    © MEV Verlag, Augsburg
    Beispiel
    • eine Fliege umbinden
  3. schmales, gestutztes Bärtchen auf der Oberlippe oder zwischen Unterlippe und Kinn
    Herkunft
    für französisch mouche

Synonyme zu Fliege

Grammatik

die Fliege; Genitiv: der Fliege, Plural: die Fliegen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Fliege
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?