Fle­gel, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Flegel
Lautschrift
[ˈfleːɡl̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
Fle|gel

Bedeutungen (2)

  1. [junger] Mann, der als ungeschliffen, schlecht erzogen angesehen wird; Lümmel
    Herkunft
    frühneuhochdeutsch = Bauer, der den Dreschflegel schwingt
    Gebrauch
    abwertend
  2. Gebrauch
    seltener

Synonyme zu Flegel

Herkunft

mittelhochdeutsch vlegel, althochdeutsch flegil < kirchenlateinisch flagellum = Dreschflegel < lateinisch flagellum = Geißel, Peitsche, Verkleinerungsform von gleichbedeutend flagrum

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?