Fei­er­tag, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Feiertag

Rechtschreibung

Worttrennung
Fei|er|tag
Beispiel
des Feiertags, aber D 70: feiertags, sonn- und feiertags D 31

Bedeutungen (2)

  1. jährlich wiederkehrender Gedenktag [an dem nicht gearbeitet wird]
    Beispiele
    • ein gesetzlicher, kirchlicher Feiertag
    • ein hoher Feiertag
    • morgen ist Feiertag
    • schöne Feiertage!
    • an Sonn- und Feiertagen geschlossen
  2. Tag, an dem jemand etwas besonders Schönes erlebt
    Beispiel
    • heute ist für mich ein Feiertag

Herkunft

mittelhochdeutsch vīretac, althochdeutsch fīratag

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Feiertag
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?