Fa­ser, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Faser

Rechtschreibung

Worttrennung
Fa|ser

Bedeutungen (2)

  1. feines, dünnes fadenähnliches Gebilde, das aus einem pflanzlichen oder tierischen Rohstoff besteht oder synthetisch erzeugt ist [und als Ausgangsmaterial für Garne und Gewebe dient]
    Beispiele
    • lange, elastische, brüchige, haltbare Fasern
    • Fasern verspinnen
    • ein Gewebe aus synthetischen Fasern
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 mit allen Fasern, mit jeder Faser [seines Herzens] (gehoben; sehr, außerordentlich stark) an jemandem, etwas hängen
  2. lang gestreckte Zelle des menschlichen, tierischen oder pflanzlichen Gewebes
    Beispiel
    • die Fasern eines Muskels

Herkunft

zu mittelhochdeutsch vase = loser Faden, Franse, Saum, althochdeutsch faso, fasa, eigentlich = im Winde wehender Faden

Grammatik

die Faser; Genitiv: der Faser, Plural: die Fasern

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?