Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Fa­ser, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Fa|ser

Bedeutungsübersicht

  1. feines, dünnes fadenähnliches Gebilde, das aus einem pflanzlichen oder tierischen Rohstoff besteht oder synthetisch erzeugt ist [und als Ausgangsmaterial für Garne und Gewebe dient]
  2. lang gestreckte Zelle des menschlichen, tierischen oder pflanzlichen Gewebes

Synonyme zu Faser

Aussprache

Betonung: Faser🔉

Herkunft

zu mittelhochdeutsch vase = loser Faden, Franse, Saum, althochdeutsch faso, fasa, eigentlich = im Winde wehender Faden

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Faserdie Fasern
Genitivder Faserder Fasern
Dativder Faserden Fasern
Akkusativdie Faserdie Fasern

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. feines, dünnes fadenähnliches Gebilde, das aus einem pflanzlichen oder tierischen Rohstoff besteht oder synthetisch erzeugt ist [und als Ausgangsmaterial für Garne und Gewebe dient]

    Beispiele

    • lange, elastische, brüchige, haltbare Fasern
    • Fasern verspinnen
    • ein Gewebe aus synthetischen Fasern
    • <in übertragener Bedeutung>: mit allen Fasern, mit jeder Faser [seines Herzens] (gehoben; sehr, außerordentlich stark) an jemandem, etwas hängen
  2. lang gestreckte Zelle des menschlichen, tierischen oder pflanzlichen Gewebes

    Beispiel

    die Fasern eines Muskels

Blättern