Er­war­tungs­druck, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Erwartungsdruck
Lautschrift
[ɛɐ̯ˈvartʊŋsdrʊk]

Rechtschreibung

Worttrennung
Er|war|tungs|druck

Bedeutung

durch Erwartungen anderer entstehender psychischer Druck, diese Erwartungen zu erfüllen

Beispiel
  • junge, talentierte Sportler sehen sich rasch einem wachsenden Erwartungsdruck ausgesetzt
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?