Er­grif­fen­heit, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Ergriffenheit
Lautschrift
[ɛɐ̯ˈɡrɪfn̩haɪ̯t]

Rechtschreibung

Worttrennung
Er|grif|fen|heit

Bedeutung

tiefe Gemütsbewegung unter dem Eindruck eines feierlichen Ereignisses, erhebenden Erlebnisses o. Ä.

Beispiele
  • er versuchte seiner Ergriffenheit Herr zu werden
  • vor Ergriffenheit schweigen

Grammatik

die Ergriffenheit; Genitiv: der Ergriffenheit

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?