Ekel, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Ekel
Wort mit gleicher Schreibung
Ekel (Substantiv, maskulin)

Rechtschreibung

Worttrennung
Ekel

Bedeutung

widerlicher, durch entsprechendes Verhalten unangenehm wirkender Mensch

Beispiel
  • du Ekel!

Synonyme zu Ekel

  • unangenehmer Mensch; (umgangssprachlich) fieser Kerl/Typ; (umgangssprachlich, oft scherzhaft) Unsympath
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?