Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Ekel, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Gebrauch: umgangssprachlich abwertend
Wort mit gleicher Schreibung: Ekel (Substantiv, maskulin)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Ekel

Bedeutungsübersicht

widerlicher, durch entsprechendes Verhalten unangenehm wirkender Mensch

Beispiel

du Ekel!

Synonyme zu Ekel

unangenehmer Mensch; (umgangssprachlich) fieser Kerl/Typ; (umgangssprachlich, oft scherzhaft) Unsympath, Unsympathin; (derb) Ratte; (abwertend) Lump, Lumpenhund, Lumpenkerl, mieser Typ, Scheusal, widerlicher Mensch, Widerling; (umgangssprachlich abwertend) Ekelpaket; (salopp abwertend) Fiesling; (salopp, oft abwertend) Fratze; (derb abwertend) Dreckskerl, Mistkerl; (derb emotional abwertend) Schweinehund; (österreichisch salopp abwertend) Pestfetzen; (besonders westmitteldeutsch abwertend) Watz
Anzeige

Aussprache

Betonung: Ekel 🔉

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Ekeldie Ekel
Genitivdes Ekelsder Ekel
Dativdem Ekelden Ekeln
Akkusativdas Ekeldie Ekel

Blättern