Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ein­öde, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ein|öde

Bedeutungsübersicht

einsame, menschenleere, meist öde und eintönig wirkende Gegend

Synonyme zu Einöde

Abgeschiedenheit, einsame Gegend, Einsamkeit, Öde, Ödland, Wildnis, Wüste; (österreichisch) Einöd; (gehoben) Ödnis, Wüstenei; (umgangssprachlich, oft scherzhaft) in der Pampa; (derb) am Arsch der Welt; (süddeutsch, österreichisch) Einschicht

Aussprache

Betonung: Einöde
Lautschrift: [ˈaɪ̯n|øːdə]

Herkunft

mittelhochdeutsch einœde, angelehnt an Öde; älter mittelhochdeutsch einœte, einōte, althochdeutsch einōti = Einsamkeit, einsamer Ort, aus ein und dem Suffix -ōti

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Einödedie Einöden
Genitivder Einödeder Einöden
Dativder Einödeden Einöden
Akkusativdie Einödedie Einöden

Blättern